Publikationen

Vernetzen, Fortbilden, sichtbar machen

Factsheet zu Agrarökologie in Maputo
[current-page:title]

In der mosambikanischen Hauptstadt Maputo fördert der Verein ABIODES seit einigen Jahren agrarökologische Nahrungsmittelproduktion. Die Landwirt_innen bekommen von ABIODES nicht nur Informationen zu ökologischer Schädlingsbekämpfung und geschickter Pflanzenfolge. Sie werden auch bei der Verarbeitung und Vermarktung unterstützt. Dafür gibt es sogar eine eigene Firma. 

Stress in der Nahrungskette

Ein Planspiel über weltweiten Ernährungswandel und Nachhaltigkeit
[current-page:title]

Das Thema: Im Supermarktregal herrscht scheinbar unendliche Vielfalt. Doch in Wirklichkeit wird die weltweite Ernährung immer eintöniger. Einige wenige Firmen beherrschen die Produktion von Nahrungsmitteln. In den letzten drei Jahrzehnten haben sie sehr schnell neue Märkte in Entwicklungs- und Schwellenländern erschlossen. Als Folge davon leiden immer mehr Menschen an Diabetes Typ II oder Herzkrankheiten.

Tom, Inge, das Herz und der Freihandel

Trickfilme zum weltweiten Ernährungswandel
[current-page:title]

Im Juli 2017 haben Schüler_innen der 11d des OSZ Gesundheit II vier Trickfilme zum Globalen Ernährungswandel erstellt. Sie erklären darin, was Veränderungen des Essverhaltens mit nicht übertragbaren Krankheiten wie Diabetes II zu tun haben. Partner bei der Projektwoche war der Landesverband Kinder- und Jugendfilm e.V.

Die Filme stehen allen Interessierten zur Verfügung.

Was tun?

Ein Heft über Handlungsoptionen im Bereich Ernährung
[current-page:title]

Hunger, Mangelernährung, Landraub, industrielle Produktion von Nahrungsmitteln, Futtermittel - Schüler_innen setzen sich mit vielen dieser Themen auseinander. Die Frage nach Alternativen und Handlungsoptionen gehört natürlich zu jeder Unterrichtseinheit dazu. Aber wie können diese Handlungsoptionen konkret aussehen? Dazu gibt es jetzt ein Heft mit Vorschlägen zu alternativem Konsum sowie Engagement innerhalb und außerhalb der Schule.